Cantienica– Trainer

Wir – Erika und Hartmut Bretz – sind beide CANTIENICA®-Instruktoren Level 4 / Platin – unsere Ausbildungen und Refresher / Workshops genossen wir weitgehend bei Benita Cantieni, der charismatischen Gründerin der Methode. Selbstverständlich bilden wir uns als Lizenznehmer kontinuierlich und passioniert weiter … wir sind jedes Mal auf die neuesten Übungsdetails gespannt und integrieren sie selbstverständlich umgehend in unsere Stunden.

Erika Bretz: „Wie ich zu Cantienica kam“.

Auf der Suche nach einem Beckenbodentraining lachte mich ein Tigerfeeling Buch von Benita Cantieni an. Als sich am Flughafen einen Mehrstündige Wartezeit ergab war es eine Gute Zeit in dieses Buch hineinzulesen.

Die Übungen im Stand, das Ausrichten an den Körperachsen erwies sich als perfekt. Fußstellung, Beinachse, Beckenstellung, Schultern, Arme und die Krone des Kopfes. Dann noch mein blinder Fleck, die Sitzknochen, die nicht nur für das Sitzen einsetzbar sind.  Ein Wunder nach dem anderen offenbarte sich, und dass nur im Stehen und ohne von außen sichtbar zu sein. Keiner konnte sehen, dass ich ein intensives Training durchführte! Da entdeckte ich einen inneren Aufzug, eine ungeahnte Wachheit und Freude breiteten sich aus. Ich muss gestehen, dass dieses Gefühl ein gewisses Suchtpotential mit sich trug. Die Wartezeit verging im nu!

Die Forschungsreise hat begonnen. Innerhalb von kurzer Zeit habe ich 2 cm meiner Körpergröße zurückerlangt. Die logische Konsequenz davon war: Ich will mehr wissen, mehr erfahren. Es folgten Ausbildungen in allen Bausteinen und zahlreiche Fortbildungen.

Es ist mir ein Anliegen diesen Schatz mit anderen zu teilen und dabei helfen zu diesen ehrlichen Erfahrungen zu kommen, das Leben wieder „Artgerechter“ zu gestalten.

Kein anderes Übungssystem hat in der relativ kurzen Zeit so viel bei mir bewirkt. Voraussetzung: Konsequenz, Beständigkeit, Achtsamkeit, Geduld und Vertrauen.

Ich habe jahrzehntelange Erfahrung in vielen Yogafacetten gesammelt, sehr intensiv praktiziert und vieles dabei gelernt, doch der Durchbruch meines Körper-, Geist- und Seelenbewusstseins kam durch Cantienica. Hier lernte ich wirklich loszulassen, ohne Mogelei. Ohne Ausweichen, einfach ehrlich!  Das gehört nicht unbedingt in die Wohlfühl-Zone eines Weichspülers und erfordert Mut die Strukturen zu erkennen und sie in den bauplanmäßigen Einsatz zu bringen. Man könnte es fast mit einer Psychotherapie vergleichen in der man das ins Schattenreich verdrängte wieder an die Oberflächen bringt und der Auflösung überlässt.

Der Körper ist ein wunderbar ausgestattetes System, dass sofort Störungen signalisiert und Abhilfe fordert. Dafür können wir wirklich dankbar sein. Die Kontrolllämpchen mit einem Hammer zu zerschlagen bringt wenig, doch hineinspüren und hören dagegen viel mehr. Es erfordert Disziplin und Bereitschaft ohne Ausweichen und Schönreden. Es ist tatsächlich möglich das Staunen wieder neu zu erlernen oder besser gesagt zu reaktivieren. Das Meditieren fällt leichter, weil ein aufgerichteter Körper nicht mehr so viel Widerstand leistet, es wird leichter und der Kampf mit der Schwere platzt wie eine Seifenblase.

Was hat sich bei mir getan:

N

Mehr Gelassenheit und Freude

N

Sehvermögen hat sich verbessert

N

Beckenbodenschwäche ist verschwunden

N

Langes problemloses Sitzen in der Meditation, begleitet von Leichtigkeit

N

Stimme ist klarer und umfangreicher geworden

N

Beinachsen, Fußstellung richten sich merklich aus (noch im Begradigungsprozess)

N

Beckenschiefstand fast behoben

N

Skoliose fast behoben

N

Doppelkinn und Schlupflider stark gemindert

N

Witwenbuckel weg

N

Schulterblätter stehen nicht mehr ab

N

Gelenkproblematiken fast behoben

N

Busen hat sich angehoben

N

Belastbarkeit hat sich gesteigert

N

Ich fühle mich lebendiger als vor 30 Jahren!

Interessiert?

Kommt einfach zu einer Stunde. Gerne beantworten wir Dir Deine Fragen. Hier findest Du die Termine: Terminübersicht

Noch unsicher?

Schreib uns eine Nachricht, oder rufe uns an: 06727 - 337 64 06

8 + 14 =